Die zertifizierte Weiterbildung zum/r Online-Tutor/in und e-Learning-Berater/in.

Die e-Trainer Qualifizierung wird von der LEADING INTERACTIVE GmbH und der FernUniversität in Hagen kooperativ durchgeführt und zertifiziert.

 

Ziele der Ausbildung

Der Erfolg eines Seminars oder Kurses ist maßgeblich vom didaktischen und pädagogischen Geschick des Trainers/der Trainerin abhängig. Dies ist auch im e-Learning nicht anders. Allerdings ist die Lernumgebung eine völlig andere, worauf sich der Trainer/die Trainerin natürlich einstellen muss. Im Unterschied zum Präsenzunterricht stehen dem Trainer/der Trainerin neue Werkzeuge und Medien zur Verfügung, deren Umgang und Einsatz gelernt und geplant sein will.

Auf diese Herausforderung bereiten wir die zukünftigen e-Trainer/innen vor: Sie erlernen spezielle Methoden für den Umgang mit einer virtuellen Lerngruppe sowie den pädagogisch-didaktischen Einsatz von Medien und Techniken für den effizienten und kosteneffektiven Einsatz von e-Learning im Unternehmen.

Die Ausbildung zum e-Trainer findet in Form eines berufsbegleitenden und betreuten Online-Seminars mit Präsenzphasen statt. Sie ist in drei aufeinander aufbauende Module mit abschließender Präsentation gegliedert. Es werden die für den Einsatz und die Entwicklung neuer Lerntechnologien erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. [ siehe auch: Lehrgangs-Profil / Ausbildungsziele ]

Die Teilnehmer/innen entwickeln während des Kurses ein eigenes Kurs-Konzept, das im Anschluss direkt umgesetzt werden kann.

Die Teilnahme an allen Modulen des Lehrgangs, die regelmäßige Mitarbeit in den Online-Phasen und die Konzeption eines eigenen Online-Seminars mit Präsentation sind Voraussetzungen für den Erwerb des Zertifikats »e-Trainer« der FernUniversität in Hagen.

Die Präsenzseminare finden in den Räumlichkeiten unseres Partners IHK-Forum in Düsseldorf statt.

 

e-Trainer Qualifizierung Zertifikate FernUniversität in Hagen

 

Abschluss mit Zertifikat

„e-Trainer/in der FernUniversität in Hagen“
(Sie werden an der FU Hagen immatrikuliert. Das Zertifikat wird von der FernUniversität in Hagen ausgestellt.)

 

Zielgruppen

Diese berufsbegleitende, zertifizierte Weiterbildung wendet sich an Trainer und Wissensvermittler, die e-Learning sukzessive in ihr Seminargeschehen einfließen lassen wollen bzw. beabsichtigen als e-Tutor bzw. e-Trainer zu arbeiten.

Relevant ist diese Ausbildung insbesondere für Personalverantwortliche in Unternehmen sowie Leiter von Weiterbildungsabteilungen, die ihrem Verantwortungsbereich das Thema e-Learning platzieren möchten.

Die Kenntnisse, die Sie erlangen sind für alle Szenarien interessant, bei denen es um die Einbindung und Betreuung von Teilnehmern in internet-basierte Plattformen geht: z.B. Knowledge-Management Systeme, Intranets, Assessment-Systeme, Portale, usw.

Für Unternehmen kann die Ausbildung auch als Inhouse-Workshop angeboten werden. (>> weitere Infos zur Inhouse Variante.)

 

 

INHALTE

 

Modul 1 „Online Moderation“

Im ersten Modul der Qualifizierung zum Online-Tutor und e-Learning Berater bekommen die Teilnehmer einen Einblick in die Methodik und Didaktik des Online-Unterrichtens. Es besteht aus einer eintägigen Präsenzveranstaltung und einer anschließenden dreiwöchigen Online-Phase. [ mehr ]

 

Modul 2 „Blended Learning“

Im zweiten Modul der Qualifizierung zum Online-Tutor und e-Learning Berater geht es um „Blended Learning Solutions“ – also um die Einbindung von e-Learning in bestehende Aus- und Weiterbildungskonzepte. Es besteht aus zwei Online Workshops im Live-VC und einer dreiwöchigen Online-Phase. [ mehr ]

 

Modul 3 „e-Learning in der Praxis“

Das dritte Modul in der Qualifizierung zum Online-Tutor und e-Learning Berater widmet sich dem Thema e-Learning in der Praxis. In dieser Coaching-Phase der Ausbildung wenden die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen als Online-Trainer praktisch an. Sie konzipieren ein Online-Seminar zu einem Thema ihrer Wahl, organisieren den Ablauf und sind in der Lage, es anschließend zu begleiten. Dieses Modul besteht aus einer vierwöchigen Online-Phase und einem eintägigen Online-Abschluss-Workshop. Der Online-Abschluss-Workshop findet mit 2-wöchigem Abstand zu Modul 3 statt. [ mehr ]

 

 

Zeitlicher Ablauf der e-Trainer Qualifizierung

 

e-Trainer Qualifizierung zeitlicher Ablauf

Die e-Trainer Qualifizierung beginnt in Modul 1 mit einem Kick-Off Workshop in Düsseldorf. Dort lernen sich die Teilnehmer/innen und die e-Tutorin kennen und bekommen einen inhaltlichen und technischen Einstieg in die Qualifizierung. Dabei werden auch Termine für die Webinare festgelegt.

Die inhaltliche Grundlage jeder Woche in Modul 1 und 2 bildet ein Schwerpunktthema, zu dem Lernmaterialien bereitgestellt werden. Dazu ist dann eine Transferaufgabe zu lösen, zunächst alleine, später in virtuellen Lerngruppen. Die Abstimmung der Teilnehmer/innen erfolgt über Foren, Chats und Webinar.

Zum Ende der Woche gibt es dann ein gemeinsames Webinar in dem die Ergebnisse der Woche präsentiert und diskutiert werden. Diese sind Pflichtveranstaltungen. Zusätzlich gibt es in jeder Woche noch optionale Webinar-Angebote zu Themen rund ums e-Learning, die nicht unmittelbar mit dem Wochenthema in Verbindung stehen. Diese können auch genutzt werden um offene Fragen zu erörtern. Die Webinare werden aufgezeichnet und können später noch mal angeschaut werden.

In Modul 3 erarbeiten die Teilnehmer/innen auf Basis des Gelernten ein Blended Learning Konzept zu einem eigenen Weiterbildungsthema, und haben so die Chance, den eigenen Kurs zu migrieren oder um e-Learning-Elemente zu ergänzen. Dabei werden sie von der e-Tutorin gecoacht.

 

 

Die Tutorin

Beate Haussmann ist Geschäftsführerin der LEADING INTERACTIVE GmbH und in dieser Funktion für die pädagogische Beratung verantwortlich. Als diplomierte Medienpädagogin ist sie seit mehr als 20 Jahren in der Erwachsenenbildung tätig. Sie hat sich vor allem in der wissenschaftlichen Forschungsarbeit in den Bereichen Aus- und Weiterbildung und Medienpädagogik engagiert. Unter anderem hat sie am Deutschen Institut für Fernstudienforschung an der Universität Tübingen (DIFF), der Pädagogischen Universität Freiburg, der CQA Corporate Quality Academy in Bochum. Zudem hat sie bei der YOUANDI Communication Network GmbH und als Geschäftsführerin der ed-lab GmbH Pionierarbeit auf dem Gebiet des e-Learning geleistet.

Beate Haussmann war Dozentin an der Universität Rostock im Master-Studiengang „Medien & Bildung“. Sie publiziert regelmäßig in Fachbüchern und -zeitschriften und hält Vorträge auf Fachkongressen. Bei LEADING INTERACTIVE ist sie im Besonderen für die Ausbildung von e-Trainern zuständig.

 

 

Weitere Infos